logo_print

Glossar

Wir werden oftmals auf die vielen Anglizismen, Abkürzungen und Fachbegriffe angesprochen. Wir bemühen uns um eine verständliche Sprache. Manche der Begriffe sind mittlerweile aber bereits so eingeführt, dass eine gute Übersetzung mitunter nicht leicht ist.

Mit diesem Glossar wollen wir einen kleinen Beitrag leisten, die Corporate Finance-Begriffswelt verständlicher zu machen.

 

Partiarisches Darlehen

Gewinnbeteiligtes (Gesellschafter-)darlehen, teilweise ausgestattet mit Mitspracherechten. Der Darlehensgeber partizipiert in dieser Mezzanine-Form am Unternehmensertrag.

Pay Out

Normale Zinskomponente, z.B. bei Mezzanine-Finanzierungen.

Pay-to-Play

Pay-to-Play stellt eine Vereinbarung dar, die einen Investor dazu verpflichtet, in Folgefinanzierungsrunden mindestens seinen pro-rata-Anteil an neuen Unternehmensanteilen zu bernehmen, will er nicht alle oder zumindest Teile seiner Vorzugsrechte verlieren.

Payment in Kind (PIK)

Payment in Kind (PIK) Pay in Kind. Aufgezinste Vergtungskomponente bei Mezzanine-Finanzierungen. Auch Verwendung als PIK Note: Form einer Unternehmensanleihe, die dem Emittenten fr einen Zeitraum von hufig 5 - 10 Jahren eine Option einrumt, zur Flligkeit (Coupon-Termin) die fllige Zinsleitung entweder in Cash oder in Form einer anderen Gegenleistung an die Anleiheglubiger zu bereignen.

Pflichtangebot

Wer die Kontrollschwelle von 30 % der Stimmrechte an einem im regulierten Markt brsennotierten Unternehmen erlangt, mu nach dem WpG ( 35 ff.) ein Pflichtangebot an die restlichen Aktionre abgeben.

PIPE

Private Investments in Public Equity. Beteiligung eines Finanzinvestors an einem brsennotierten Unternehmen. Erfolgt hufig unter Nutzung eines Bezugsrechtsauschlusses bzw. von genehmigten und bedingten Kapitalia, um eine Hauptversammlung zu vermeiden.

PPP

PPP ist die Abkrzung fr Public Private Partnership und bezeichnet eine Transaktion zwischen ffentlichen und privaten Verhandlungsparteien.

Prime Standard

Der Prime Standard zhlt zu den EU-regulierten Segmenten und ist das Zulassungssegment fr Unternehmen, die sich auch gegenber internationalen Investoren positionieren wollen. Prime Standard Unternehmen mssen ber das Ma des General Standard hinaus, der die gesetzlichen Mindestanforderungen des Regulierten Marktes stellt, hohe internationale Transparenzanforderungen erfllen. Die Zulassung zum Prime Standard ist eine Voraussetzung fr die Aufnahme in die Auswahlindizes DAX, MDAX, TecDAX und SDAX.

Primrmarkt

Auch Emissionsmarkt genannt. Dieses Brsensegment befasst sich ausschlielich mit der Ausgabe und dem Verkauf von Neuemissionen. Gegenteil ist der Sekundrmarkt.

Private Placement

Ist die Platzierung von Gesellschafteranteilen oder Anleihen unmittelbar bei einem institutionellen oder privaten Investor, d.h. nicht im Rahmen eines ffentlichen Angebotes.

Prospekthaftung

Der Emittent und das Konsortium haften fr entstandene Schden bei unwahren oder irrefhrenden Angaben im Emissionsprospekt zum Nachteil von Kufern der Neuemission. Haftung auch fr Schden, die dem Anleger wegen fahrlssiger, fehlerhafter oder absichtlich irrefhrender Angaben im Emissionsprospekt entstehen. (siehe auch Brsenprospekt).

Public Private Partnership

Abgekrzt PPP. Gemeint ist eine langfristig angelegte Zusammenarbeit zwischen privaten Unternehmen und der ffentlichen Hand zur Erfllung hoheitlicher Aufgaben. Ziel ist die Senkung der Kosten und eine Qualittssteigerung.